Der Regional Competitiveness Index (RCI) 2016 vergleicht die Wettbewerbsfähigkeit der EU-Regionen in den drei Säulen:

Dem Basic-Sub-Index, dem Efficiency Sub-Index sowie dem Innovation Sub-Index. Im Innovation Index werden die Regionen u.a. hinsichtlich ihres Breitbandnetzes, der technologischen Reife ihrer Unternehmen, Beschäftigung in wissensintensiven Dienstleistungen sowie verschiedener Innovationskennzahlen wie etwa der F&E-Quote und Patente bewertet. 

 

Die Spitzenreiter in diesem Sub-Index sind Luxembourg, die Region Berkshire, Buckinghamshire and Oxfordshire im UK sowie Stockholm. „Innovativste“ Region Österreichs ist demnach die Region Wien/Niederösterreich auf 52 gefolgt von der Steiermark auf Rang 91.

Bild Copyright: EU-Kommission, RCI 2016