Der Regional Competitiveness Index (RCI) 2016 vergleicht die Wettbewerbsfähigkeit der EU-Regionen in den drei Säulen:

Dem Basic-Sub-Index, dem Efficiency Sub-Index sowie dem Innovation Sub-Index. Der Basic Sub-Index bewertet die Regionen hinsichtlich der Qualität von Politik und Verwaltung, wirtschaftlicher Stabilität, Infrastrukturen sowie Kennzahlen zu Gesundheit und schulischer Bildung.

Am besten schneiden dabei Regionen aus den Niederlanden sowie Deutschland ab, mit Utrecht an der Spitze gefolgt von Nord-Brabant und Karlsruhe. Beste österreichische Region ist Tirol auf Rang 73 in diesem Sub-Index des RCI 2016.

Bild Copyright: EU-Kommission, RCI 2016